Ein Restaurant.
Sechs Generationen.

Seit 1400

Die „Taverne zu Prunn“ tritt zum 1. Mal im ältesten erhaltenen Urbar des Bischofs vom Chiemsee aus dem 15. Jahrhundert in Erscheinung. Die Taverne ist also spätestens im 14. Jahrhundert entstanden, höchstwahrscheinlich wurde sie aber schon im Jahre 1215 vom Salzburger Erzbischof an den Bischof von Chiemsee, anlässlich der Gründung des Bistums, verschenkt. Seit diesem Zeitpunkt befindet sich der Brunnwirt immer im Besitz der Familie. Seit dem Jahr 2001 wohnt hier die 6. Generation Johannes Brandstätter.

Seit 2001
Johannes Brandstätter der Sechste mit Ehefrau Gertraud und den Kindern Lena Maria, Sophia Maria und Luisa Maria.
1973 - 2001
Johann Brandstätter der Fünfte mit Ehefrau Cäcilia und den Kindern Johannes und Claudia.
1934 - 1973
Johann Brandstätter der Vierte mit Ehefrau Theresia.
1924 - 1934
Witwe Amalia Brandstätter, später Winkler.
1909 - 1924
Johann Brandstätter der Dritte.
1875 - 1909
Johann Brandstätter der Zweite.
1846 - 1875
Durch Heirat mit Victoria Trauner zum 1. Mal Johann Brandstätter.
1845 - 1846
Von den beiden Töchtern verzichtete Anna Trauner, somit Victoria Trauner alleine.
1829 - 1845
Anton und Victoria (geborene Apperberger) Trauner.
1803 - 1829
Tochter Anna Maria Weikl gibt die Hälfte an ihren Mann Anton Trauner ab.
1780 - 1803
Durch Ehevertrag wurde Anna Maria Mundiglerin, Frau des Leopold Weikl dem Zweiten und Hälfteeigentümerin.
1772 - 1780
Durch Übergabe seines Vater Leopold Weikl der Zweite.
1729 - 1772
Nach dem Tod Willibald Weikls durch Übergabe von Seiten seiner Mutter Gertraud - Leopold Weikl der Erste.
1694 - 1729
Durch Ehevertrag wird Gertraud Nußbaumerin,Frau des Willibald Weikl und Hälfteigentümerin.
1673 - 1694
Hans Weikls Sohn Willibald Weikl.
1641 - 1673
Nach dem Tod seiner Frau Barbara Seicherin - Hans Weikl alleine.
1577 - 1641
Stefan Puliz, Leonhard Brunner und seine Frau Walburga; Hans Fellner und seine Frau Elisabeth; Christopf Sturmb und seine Frau Barbara; Hans Weikl und seine Frau Barbara Seicherin.
15. Jh
Görig Nutz; Chuntz Ayrtrager, dessen Tochter Wallpurgis,deren Mann Georg Ebner.
14. Jh
von 1405-1496 Wandula Schätzlin als erste Besitzerin urkundlich erwähnt.